Angesichts von Klimawandel und einer zusehends problematischer werdenden Energieversorgung aus traditionellen Quellen forcieren sowohl Österreich als auch die Europäische Union in ihrer Klima- und Energiepolitik die Umstellung auf erneuerbare Energien.

Um diese nachhaltige Energiewende insbesondere auf lokaler Ebene vollziehen zu können, benötigen die EntscheidungsträgerInnen von Gemeinden bzw. Regionen zuverlässige Daten und Strategien, welche die bestehenden Tools jedoch nicht liefern können, berücksichtigen sie zum Beispiel weder

  • tageszeitliche oder saisonale Schwankungen,
  • Speicherthematik oder
  • Flächenbedarf für Ernährung,
  • noch regionale Unterschiede im Energieverbrauch.

Projektphase 1 (Juli 2011 bis Oktober 2013) – RESYS für Gemeinden – gefördert von FFG Coin.
Projektphase 2 (September 2013 – Oktober 2015) – RESYS für Großstädte – gefördert durch das Wiener ZIT (Call Smart Vienna).

Nutzen des RESYS-Tools für die Entwicklung von Energiekonzepten für Gemeinden und Städte

  • Zeit sparen in der Iststands-Erhebung: Mit wenigen Eingaben erste Simulationen des Energiebedarfs erhalten!
  • Klimadaten der betrachteten Gemeinde hinterlegt bzw. automatisch berücksichtigt
  • Aussagekräfte grafische Darstellungen auf Knopfdruck!
  • Realistische Aussagen zur Energieautarkie - durch Simulation in Stundenauflösung werden Fehlschlüsse, die bei reinem Vergleich von Energiebedarf und Aufbringung in Jahressummen auftreten, vermieden!

Mehr Informationen zum RESYS-Tool

Das RESYS-Tool kommt 2016 in einer neuen Version auf den Markt!

Bitte geben Sie bei Interesse an der Nutzung des Tools Name und E-Mail-Adresse bekannt